Montag, 1. Juni 2020, 11:00 - 17:00 Uhr

Ein großes Netz als Symbol für den Heiligen Geist, der Christen verbindet, wird zu Pfingsten über dem Hohenzollernplatz aufgespannt. Und darunter liegen viele Stoffstreifen. Sie sollen beschriftet werden mit Antworten oder Gebeten auf die Frage: „Was verbindet uns - what unifies us?“ als Christen unterschiedlicher Herkunft und Nationalität. Und jeder, jede kann am Pfingstsonntag und am Pfingstmontag in der Zeit von 11-17 Uhr einen Wunsch, ein Gebet darauf schreiben.

Das Motto: „Was verbindet uns?“ kann viele Schattierungen haben: Was verbindet uns als Christen? Was als Menschen in dieser Stadt? Was als Gemeinden in der Nachbarschaft? Was insbesondere in dieser Corona-Zeit? Wir werden also an dieses Netz kreuz und quer unsere eigenen Worte auf Stoff-Streifen über den Platz hängen. Aus allen Gemeinden sollen Stoff- Streifen befestigt werden.

Am besten bringen die Gemeindemitglieder jeweils Stoffstreifen aus alten Stoffresten von zu Hause mit und beschriften sie dort schon. Gut ist, wenn zusätzlich viele Menschen auch einen Vorrat bringen, den alle nutzen können, die nicht vorbereitet sind. Die Streifen werden von Menschen ins Netz geknotet, die vor Ort sind und eine Leiter dabei haben werden. Die Maße der Stoffstreifen sollen ca. ca. 10 x 90 cm betragen und mit Edding beschriftet werden können. Je mehr Menschen mitmachen, desto bunter und vielseitiger wird das Bild und die Anliegen der verschiedenen Menschen.

Jürgen Wandel

Mitwirkende
Gemeinden des evangelischen Kirchenkreises Charlottenburg-Wilmersdorf, Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche, Auslandsgemeinde der evangelisch-lutherischen Kirche Schwedens
Ort Hohenzollernplatz, Nassauische Str. 66-67, 10717 Berlin